Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

18.10.2017

Bundesregierung genehmigt weiterhin Waffenexporte in die Türkei

Medienberichten zufolge hat die Bundesregierung vom 1. August bis 8. Oktober Waffenexporte in Höhe von rund vier Millionen Euro in die Türkei genehmigt. Das gehe aus ihrer Antwort auf eine Anfrage der Linken hervor.


18.10.2017

10. Marler Medienpreis Menschenrechte für Politthriller "Meister des Todes"

Am 14. Oktober verlieh Amnesty International den 10. Marler Medienpreis Menschenrechte. In der Kategorie "Film" wurde der Politthriller "Meister des Todes" von Daniel Harrich, an dem auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin beteiligt war, ausgezeichnet.


18.10.2017

Lahr: Auch evangelische Geistliche lehnen Bau der Munitionsfabrik ab

Wie die Lahrer Zeitung berichtet, haben sich nun auch evangelische Geistliche aus Lahr gegen den Bau einer Munitionsfabrik in dem badischen Städtchen ausgesprochen und erklärt, dass sie sich der Resolution des Friedensforums Lahr anschlössen.


14.10.2017

Ohne Rüstung Leben: Kundgebung gegen die Rüstungsmesse ITEC in Stuttgart

Anlässlich der nächsten Aufsichtsratssitzung der Landesmesse Stuttgart am 18. Oktober findet eine Kundgebung gegen die Militär- und Rüstungsmesse ITEC auf dem Messegelände statt. Dazu lädt Ohne Rüstung Leben ein.


13.10.2017

Grüne Stuttgart fordern: Keine Militärmesse in Stuttgart

Die Stuttgarter Grünen haben mit großer Mehrheit einen Antrag beschlossen, in dem sie die Messe Stuttgart auffordern, mit der ITEC eine Kündigung des Vertrags auszuhandeln und zu garantieren, dass in Stuttgart keine Militärmessen stattfinden.


13.10.2017

Planungskonferenz der Aufschrei-Kampagne in Kassel: Planung für die Jahre 2018 bis 2021

Die Aufschrei-Kampagne geht weiter. Welche Ziele wir uns für die nächsten Jahre setzen und wie wir es angehen werden, möchten wir mit Ihnen planen. Wir laden daher alle Interessierten zur Planungskonferenz vom 31. Oktober bis 1. November in Kassel ein.


13.10.2017

Trotz Korruptionsaffäre: Israel besteht auf Genehmigung des U-Boot-Deals

Trotz des Schmiergeldverdachts rund um ein U-Boot-Geschäft zwischen Israel und der deutschen Thyssen-Krupp-Werft drängt die israelische Regierung auf die Genehmigung des Deals. Das berichtet "Die Zeit".


13.10.2017

Deutschlandfunk: Bericht über die geplante Ansiedlung eine Munitionsfabrik in Lahr

Der Deutschlandfunk berichtete über die geplante Ansiedlung einer Munitionsfabrik des Schweizer Rüstungsunternehmens Saltech in Lahr. Auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin wurde dazu interviewt.


13.10.2017

Sig Sauer, Heckler & Koch und Co. beeinflussen US-Waffenpolitik

Deutsche Kleinwaffenschmieden liefern jede Menge Waffen in die USA und produzieren diese zum Teil auch vor Ort. Wie das Politmagazin Monitor berichtet, beeinflussen sie auch die US-Waffenpolitik, indem sie die Waffenlobby dort entsprechend unterstützen.


12.10.2017

DEAB: Aufsichtsrat der Messe Stuttgart muss Vertrag mit ITEC kündigen

Der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) fordert in einem Schreiben an den Stuttgarter Finanzbürgermeister Michael Föll den Aufsichtsrat der Messe Stuttgart auf, den Vertrag mit der Militär- und Waffentechnikmesse ITEC zu kündigen.


12.10.2017

Barbara Happe von urgewald fordert: Keine Rüstungsmesse ITEC in Stuttgart

In einem Schreiben fordert Barbara Happe von urgewald den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn auf, die Militär- und Waffentechnikmesse ITEC in Stuttgart zu verhindern.


11.10.2017

Korruptionsverdacht gegen Airbus: Linken-Politiker De Masi fordert strengere Gesetzgebung

Angesichts der Korruptionsvorwürfe gegen den Rüstungskonzern Airbus fordert Linken-Politiker Fabio De Masi unter anderem ein Unternehmensstrafrecht, strengere Managerhaftung und brutale Transparenz bei der Geldwäschegesetzgebung.


Treffer 1 bis 12 von 1912
<< Erste < Vorherige 1-12 13-24 25-36 37-48 49-60 61-72 73-84 Nächste > Letzte >>

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende